Hokkaido-Kokos-Suppe

Die Hokkaido-Kokos-Suppe ist ein perfektes Gericht jetzt wo es draußen wieder kälter wird. Die Zubereitung ist echt super Einfach. Von der Hokkaido-Kokos-Suppe kann man auch ganz einfach mehr machen und die Suppe dann portionsweise Einfrieren. So hat man immer eine Portion leckere Hokkaidokürbis-Kokos-Suppe griffbereit.

    Die Zutaten für eine Hokkaido-Kokosmilch-Suppe:

  • 1 Hokkaido (ca. 1 Kilogramm)
  • 1 Dose Kokosmilch (am besten man nimmt die Light mit weniger Fett)
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Chilischote/li>
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Currypulver
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Die Zubereitung:

1. Den Hokkaido-Kürbis waschen und dann mit einem Messer erst halbieren und dann vierteln. Jetzt den Hokkaido mit hilfe eines Löffels oder eines Messers aushöhlen. Den Kürbis nun in kleine Stücke schneiden.
2. Jetzt schälen und schneiden wir 3 kleine Zwiebeln und braten diese scharf mit etwas Butter und einer Chilischote in einem Topf an.
3. Sobald die Zwiebel glasig ist, geben wir die Hokkaido-Stücke und ein EL Currypulver in den Topf. Das ganze jetzt gut durchrühren und kurz anbraten.
4. In den Topf füllen wir nun 1 Liter (nicht all zu kräftige) Gemüsebrühe rein. Das ganze bringen wir nun zum kochen bis sich der Kürbis leicht zerdrücken lässt. Das dauert in der Regel 20 bis 30 Minuten.
5. Wir nehmen den Topf vom Herd und prürieren die Kürbis-Suppe mit einem Stabmixer bis die Suppe keine Stücke mehr aufweisst.
6. Dann geben wir unsere Kokosmilch hinzu und lassen die Hokkaido-Kokos-Suppe nochmal kurz aufkochen. Jetzt müssen wir unsere Suppe nur noch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Mit diesem Rezept macht das abnehmen richtig Spass. Dieses Rezept eignet sich auch bestens wenn man Gäste hat. Den Gästen kann man noch ein paar Croutons auf die Suppe geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.